Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Welche Themen interessierten FuhrparkleiterInnnen bei Firmenwagen 2018 am meisten?
Welche Themen interessierten FuhrparkleiterInnnen bei Firmenwagen 2018 am meisten?
Time icon 2 January 2019, 10:01 am

Was gibt es Neues bei der alternativen Mobilität, was sind die besten Fahrzeugmodelle und was ist rechtlich bei der Dienstwagennutzung in diesem oder kommenden Jahr relevant? – Diese Themen haben Fuhrparkleiterinnen und Fuhrparkleiter in diesem Jahr am meisten interessiert. Das zeigt eine aktuelle Erhebung der DSP selfcampaign.

 

Alternativen zum Diesel: Elektro, Hybrid oder Benziner?

Insgesamt wurden 153.123 gelesene Artikel ausgewertet. Knapp 12 Prozent der von Fachentscheidern gelesenen Artikel, die für unsererStudie berücksichtigt wurden, behandelten die Themen „Elektroantrieb“, „alternative Mobilität“ und „Hybrid-Antrieb“. Dabei zeigen aktuelle Studien – etwa die des Dataforce Analytical Research Institutes – dass die Skepsis gerade bei Fuhrparkleiterinnen und -leitern gegenüber Elektro-Autos und Hybrid-Fahrzeugen noch recht groß ist. Als größtes Problem wird dabei die Reichweite genannt, die bei reinen Elektrofahrzeugen noch weit unter den gewünschten 600 Kilometern liegt.

Auch die fehlende Lade-Infrastruktur und hohe Kosten in der Anschaffung sind Gründe, warum Fachentscheider bisher bei ihren Neuanschaffungen meistens auf Fahrzeuge mit Benzinmotoren und nur zögerlich auch auf Elektrofahrzeuge und Hybride setzen – sie machen jeweils knapp 1,5% aller Neuanschaffungen aus. Ob die anhaltende „Diesel-Krise“ und die beschlossenen Dieselfahrverbote daran im kommenden Jahr etwas ändern, bleibt wohl soweit noch abzuwarten.

Die Abgasnorm „Euro 6d-TEMP“ und „Diesel“ waren nicht nur allgemein in den Medien ein großes Thema, sondern waren auch bei 6,9% der Fuhrparkleiterinnen und -leiter ein beliebtes Thema, über das sie so manchen Artikel gelesen haben. 
 

Firmenwagen im Test – was sind die besten Modelle?

Ein Überblick über aktuelle Modelle interessierte die Fachentscheider ebenfalls sehr: Die Begriffe „Fahrbericht“, „Fahrzeugtest“ und „Marktübersicht“ machten knapp 10,4% der Themen aus, über die Fachentscheider Artikel gelesen haben. Bei der jährlichen Wahl zum „Firmenauto des Jahres“ haben 250 Fuhrparkmanager 48 verschiedene Modelle in 12 Kategorien bewertetet. Unter den Siegern waren mehrere Modelle mit Erdgas-Antrieb (der Seat Ibiza 1.0 TGI sowie Volkswagen Polo 1.0 TGI als beste Kleinwagen sowie der VW Golf 1.4 TGI als Gesamtsieger unter den Kompaktwagen) und der Smart EQ Fortwo mit Elektoantrieb wurde als Gesamtsieger unter den Minicars gekürt. Bei den größeren Fahrzeugen (Vans, Maxivans und Pick-ups) hatte Mercedes mit seinen Modellen B 180 d, V 220 d und X 250 d die Nase vorn. 
 

Rechtliche Regelungen: Steuervorteile kennen und nutzen

Auch rechtliche Aspekte hinsichtlich des Fuhrparks waren 2018 ein großes Thema für Fuhrparkleiterinnen und -leiter: „Dienstwagennutzung“, „Recht“, Dienstwagenordnung“ und „Fuhrparkrecht“ interessierten knapp 7,1% aller Fachleser. Denn nur wer Urteile und Gesetzesänderungen verfolgt, bleibt auf dem neuesten Stand und kann sich im besten Fall Vorteile sichern oder vor Mehrkosten und möglichen Strafzahlungen bei Nichtbeachtung schützen.

Dabei sind es vor allem steuerrelevante Gesetzesänderungen, über die mit Ausblick auf das kommende Jahr berichtet wurde: So ist etwa beim Lohnsteuerabzugsverfahren der Arbeitgeber ab dem kommenden Jahr unter bestimmten Umständen zur Einzelbewertung der tatsächlichen Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte verpflichtet, sofern der Arbeitnehmer dies verlangt und seinerseits die entsprechenden Angaben über tatsächliche Fahrten angibt.

Mit der Förderung der Elektromobilität ergeben sich ab 2019 auch Änderungen bei der Dienstwagenbesteuerung von Elektro- und Hybridelektrofahrzeugen. Darüber hinaus zählt zu den Neuigkeiten, über die Artikel verfasst und gelesen wurden, dass nach einem Urteil des Finanzgerichts in Niedersachsen eine einmalige Zuzahlung des Arbeitnehmers zum Dienstwagen bei einer entsprechenden Vereinbarung mit dem Arbeitnehmer auf mehrere Jahre verteilt werden, was unter bestimmten Voraussetzungen steuerliche Vorteile mit sich bringen kann. 

Weitere beliebte Themen, zu denen Fuhrparkleiterinnen und Fuhrparkleiter in 2018 gerne Artikel lasen, waren „Leasing“ (6,3% der gelesenen Artikel behandelten dieses Thema), „Betriebskosten“ (5,6%), „User-Chooser (2,4%) und „Wartungskosten“ (2,3%). 
 

Loader