Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Aktuelle Artikel
Autonomes Fahren im Güterfernverkehr – ist das realisierbar?
Thumb arizona asphalt blur 2199293

Die Fahrzeugautomatisierung nimmt zu und das rasant. Vorwiegend betraf das bislang den PKW-Bereich, doch auch bei den Nutzfahrzeugen gibt es Potenzial. Autonomes Fahren im Güterfernverkehr ist längst kein Hirngespinst mehr und es gibt bereits erste Planungen, um die Realisierbarkeit zu testen.

Wir haben uns die Thematik näher angeschaut und uns die Frage gestellt, ob „autonomes Fahren im Güterfernverkehr“ noch Zukunftsmusik ist oder schon bald auf unseren Autobahnen zu sehen ist.

 

Größere Entscheidungsrationalität und hohe Marktakzeptanz

Im...

» Lesen Sie mehr
Study
Markenmanagement der Logistikdienstleister
Thumb markenwahrnehmung logistik

Um eine Marke (engl.: „brand“) erfolgreich zu führen bedarf es eines gewissen Maßes an Umsicht und Disziplin. Kontinuität ist für die Führung einer Marke außerdem wichtig, damit Kunden das Unternehmen rasch wiedererkennen und sich mit ihm identifizieren können.

Die Marken-Agentur „Get the Point“ (kurz: GtP) befragt jährlich Unternehmen aus Industrie und Handel in Deutschland, wie sie die Logistikbranche im Bezug auf Markenführung einschätzen. In der aktuellen Studie von 2018 wurden 400 Logistik-Unternehmen...

» Lesen Sie mehr
Study
Mobilitätsstudie 2018 – autonomes Fahren bleibt kritisch
Thumb autonomous mobility

Laut der Mobilitätsstudie 2018, die Continental in Auftrag gab, haben die deutschen Autofahrer zum autonomen Fahren ein gespaltenes Verhältnis. Obwohl sich ungefähr zwei Drittel der Befragten in besonders anstrengenden Situationen, wie bei langen Baustellen oder unübersichtlichen Knotenpunkten, durchaus elektronisch chauffieren lassen würden, ist die Zahl der Zweifler gestiegen. In den letzten fünf Jahren wuchs die Zahl der Kritiker von 48 auf 57 Prozent. Eine große Rolle dabei spielen wohl die Unfälle, die sich bei Testfahrten,...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Elektroautos gehört die Zukunft – besonders mit der richtigen Batterie 
Thumb elektroauto akku

Die Verkehrswende hin zur Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Stand heute gibt es jedoch noch einige offene Fragen, was die Technik anbelangt: Dabei steht die Batterie im Fokus. Wissenschaftlich korrekter sollte sie Akku genannt werden, denn eine Batterie kann nicht wieder aufgeladen werden. Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich jedoch die Bezeichnung Batterie durchgesetzt. Mit ihrer Reichweite und Lebensdauer steht und fällt die Akzeptanz von Elektroautos. Des Weiteren ist eine ausreichende Zahl von Ladestationen wichtig, Anfang 2019 gab es in Deutschland bereits...

» Lesen Sie mehr
Study
Wie sieht die Autoindustrie 2050 aus?
Thumb zukunft automobilindustrie

Dieselskandal. Ein Verein, der vor Gericht Fahrverbote erzwingt. Die Zukunft der Autoindustrie ist auch aus diesen Gründen mit vielen Fragezeichen behaftet. Eine langfristige Prognose scheint nur schwer möglich zu sein.

McKinsey hat sich nun an diese Problematik gewagt und eine Studie erstellt, wie die Zukunft der Mobilität in Europa 2050 aussehen könnte. Insbesondere die Möglichkeiten, den bisherigen Erfolg gegen die Konkurrenz aus China und den USA zu sichern, stehen im Fokus der Studie. 

 

Nachhaltigkeit und Vorreiter bei der Technologie

In der...

» Lesen Sie mehr
Study
Welche Themen interessierten FuhrparkleiterInnnen bei Firmenwagen 2018 am meisten?
Thumb fuhrparkleiter themen

Was gibt es Neues bei der alternativen Mobilität, was sind die besten Fahrzeugmodelle und was ist rechtlich bei der Dienstwagennutzung in diesem oder kommenden Jahr relevant? – Diese Themen haben Fuhrparkleiterinnen und Fuhrparkleiter in diesem Jahr am meisten interessiert. Das zeigt eine aktuelle Erhebung der DSP selfcampaign.

 

Alternativen zum Diesel: Elektro, Hybrid oder Benziner?

Insgesamt wurden 153.123 gelesene Artikel ausgewertet. Knapp 12 Prozent der von Fachentscheidern gelesenen Artikel, die für unsererStudie berücksichtigt wurden, behandelten die...

» Lesen Sie mehr
Studie
Ausreichend Mobilität auf dem Land?
Thumb mobiliaet auf dem land

Ländliche Mobilität wird oftmals als vernachlässigt und unzureichend abgetan. Doch das konnte der ADAC Monitor „Mobil auf dem Land“ nur bedingt bestätigen. Der Autoclub untersuchte dabei vier unterschiedliche Arten der Mobilität; den Individualverkehr, den öffentlichen Verkehr sowie den Fuß- und Fahrradverkehr. 

Dabei gehen die individuellen Meinungen der Bürger zur Mobilität auf dem Land gehen sehr weit auseinander. Der Individualverkehr begeistert zunehmend, während der öffentliche Nahverkehr sich nur einer...

» Lesen Sie mehr
Study
Mobilitätsstudie 2017 bietet differenzierten Einblick in die Alltagsmobilität der Deutschen
Thumb mobilitaetsstudie 2017

Mit der Studie Mobilität in Deutschland (MID) 2017 legt das Bundesverkehrsministerium eine umfassende Untersuchung zur Alltagsmobilität vor. 155.000 Bürger wurden dafür zwischen Juni 2016 und September 2017 befragt. Die Ergebnisse erlauben einen differenzierten Einblick in die Mobilität der Deutschen – unterscheidbar nach regionalen, sozioökonomischen und demografischen Mustern. Der erste Blick zeigt: Alter, Wohnort und individueller Lebensstil haben erheblichen Einfluss auf die Formen der Alltagsmobilität

 

Stadt und Land, Alt und Jung...

» Lesen Sie mehr
Comment
Autobauer investieren in neue Technologien
Thumb autobauer technologie

Die Automobilindustrie erlebt derzeit eine grundlegende Veränderungen an allen Fronten. Denn die Digitalisierung geht an ihr nicht ohne Weiteres vorbei. Abgasmanipulation bzw. Dieselskandal sowie die daraus resultierenden Fahrverbote führen in Kombination mit dem notwendigen Umweltschutz dazu, dass die Autohersteller unter Druck geraten: Sie müssen ihre Produkte nun stärker weiterentwickeln, auch um sich gegen die neue Konkurrenz zu wehren.

 

Welche Veränderungen stehen an? 

Ein sehr zentraler Punkt ist das autonome Fahren. Immer mehr Hersteller...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Elektroautos versus Pkws mit Verbrennungsmotor – Ein überraschendes Ergebnis 
Thumb elektroautopreise

Der ADAC errechnete die Gesamtkosten der Haltung von acht Elektroautos und vergleichbaren Modellen mit Verbrennungsmotor und kam dabei auf überraschende Ergebnisse. 

Die Basis der Berechnungen war eine Haltedauer von fünf Jahren bei einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 Kilometern. Verglichen wurden nur Fahrzeuge mit ähnlicher Motorleistung und Ausstattung. Der ADAC berücksichtigte dabei sämtliche Kosten, die dem Autohalter anfallen. Dazu gehören nicht nur der Anschaffungswert, Kfz-Steuer und Kraftstoff bzw. Stromkosten, sondern auch...

» Lesen Sie mehr

<< ältere Beiträge
Loader