Facebook iconTwitter icon
B2B-Network:
Aktuelle Artikel
Analysis
Schadstoffarmer Fuhrpark – Fehlanzeige bei den Energiekonzernen
Carsharing header

Der Umstieg auf schadstoffarme E-Autos läuft mehr als schleppend. Selbst die großen Stromanbieter werben dafür, gehen aber bei deren Einsatz nicht immer als Vorbild voran. Auch deren Fahrzeugflotten sind überwiegend auf Diesel oder Benzin ausgerichtet. Ein Widerspruch zu den großen Plänen in Sachen E-Mobilität?

 

Konzerne sollten Vorreiter des Einsatzes von E-Autos sein

Die RWE-Zukunftstochter Innogy ist mit ungefähr 4.000 Ladepunkten führend im Betrieb von Ladesäulen. Eine Vorstandsentscheidung hat jetzt dafür...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Das Problem Diesel: Stuttgart treibt den Diesel-Ausstieg voran
Open uri20150408 4069260 1lxiiak

Nicht erst seit dem VW-Abgasskandal sind Diesel-Abgase in aller Munde. Stuttgart ist nun die erste deutsche Großstadt, die alte Dieselfahrzeuge aus ihren Mauern verbannt. Ab 2018 wird es in der baden-württembergischen Landeshauptstadt ein partielles Fahrverbot gelten. Ausgesperrt werden die Dieselfahrzeuge aus der Innenstadt wenn Feinstaubalarm ausgelöst wurde.
Grund für das Fahrverbot ist die schlechte Luft in Stuttgart, die nach Umweltverbänden die schlechteste in Deutschland überhaupt ist. Das Fahrverbot soll dann für Diesel-Fahrzeuge...

» Lesen Sie mehr
Analysis
Brexit: UK-Autoindustrie warnt vor Totalschaden
Open uri20150309 2214024 grdgko

Die britische Autoindustrie blickt mit Spannung auf die Verhandlungen zum Ausstieg des Vereinigten Königreichs aus der EU. Die Branche erwarte eine katastrophale Entwicklung für Autohersteller von der Insel, sollte der Zugang zum Binnenmarkt wegfallen.



Warnung an die Politik

Im Rahmen eines Treffen von britischen Politikern und Autoherstellern warnte Hanno Kirner ausdrücklich vor Handelsbarrieren. Der Geschäftsführer von Jaguar Land Rover nutzte das Treffen kurz vor der wichtigen Pariser Motor Show dafür, auf die große Bedeutung der Autoindustrie im...

» Lesen Sie mehr
Practical Advice
Navigationsgeräte: Bieten Apps eine Alternative?
Navi header

Das Arbeitshandy ausschließlich für das Telefonieren und Simsen nutzen? Vergangenheit! Mit modernen Smartphones werden E-Mails gecheckt, Termine organisiert und Dokumente verfasst. Mit Navi Apps kann man sich auch bequem und einfach durch den Großstadtdschungel lotsen lassen. Doch wie zuverlässig sind die Anwendungen? Sind sie gar eine Alternative zum Navigationsgerät?

Auf die App kommt es an
Es gibt einige Argumente, die für die Nutzung einer App sprechen. Apps berechnen Routen meist deutlich schneller und greifen auf Daten aus dem Internet zurück....

» Lesen Sie mehr
Inside Story
Vorsicht Falle: Rechtliche Hürden bei Fahrten mit dem Dienstwagen
Umweltauto header

Eine Sekunde nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Auffahrunfall mit dem Dienstwagen! Je nach Schwere des Unfalls könnten Forderungen auf den Fahrer zu kommen. Doch nicht immer sind die Haftungsfragen auf den ersten Blick eindeutig.
Es herrscht zwar die gängige Meinung, mit der Vollkaskoversicherung für das Leihfahrzeug seien alle eventuellen Folgeschäden abgedeckt. Doch das ist nicht immer der Fall. Mit dem Brief von der Versicherung kommt oft das böse Erwachen.

Achten Sie auf das Kleingedruckte
Die meisten Versicherungen verlangen vom Autofahrer,...

» Lesen Sie mehr
Inside Story
Der RDE-Test - Neue Abgasmessungen im Realverkehr
Open uri20150408 4069260 1lxiiak

Ab dem Herbst 2017 gibt sowohl ein neues Prüfverfahren für den Kraftstoffverbrauch bei Pkw als auch neue Vorschriften zur Überprüfung des Schadstoffausstoßes. Die Kontrolle muss dann unter realistischen Bedingungen und nicht wie bisher im Labor durchgeführt werden. Der „Real Driving Emissions“-Test, kurz auch als RDE-Test bekannt, soll Manipulationen bei der Auspuff-Emission besser verhindern als das derzeitige Verfahren. Die Einführung des RDE-Testverfahrens war aufgrund mehrerer Skandale und offensichtlicher Manipulationen bereits vorher...

» Lesen Sie mehr
Studie
Fahrzeugbetriebskosten: Deutschland im europäischen Mittelfeld
Gfx019

Nimmt man die durchschnittlichen Betriebskosten eines Fahrzeugs als Grundlage, kommt man schnell zu der Erkenntnis, dass Autofahren innerhalb Europas unterschiedlich teuer ist. Die Kosten variieren dabei erheblich wie der aktuelle Car Cost Index von Lease Plan zeigt. Deutschland liegt sowohl bei Benzinern wie auch Dieselfahrzeugen im Mittelfeld.

Betrachtet wurden dabei Mittelklasse- und Kleinwagen. Für das Ergebnis wurden unterschiedliche Kosten zugrunde gelegt: Neben den Anschaffungskosten waren das Instandhaltungskosten, Reparaturen, Versicherungsbeiträge,...

» Lesen Sie mehr
Comment
Wer zahlt eigentlich die Pkw Maut?
Pkw maut header

Der Widerstand gegen sie war groß – doch dass sie kommt scheint beschlossene Sache. Die EU, so wird nun vermutet, wird der überarbeiteten Version der Pkw Maut in Deutschland ihre Zustimmung geben, nachdem die Bundesregierung die beiden stärksten Kritikpunkte der Regelwächter in Brüssel nachgebessert hat.

Minister Dobrindt beschreibt die Maut als gerecht, sinnvoll und fair. Damit spielt der Verkehrsminister insbesondere auf den Paradigmenwechsel hinsichtlich der Einnahmenbewertung an, den die "neue" Maut im Vergleich zur Vorfassung...

» Lesen Sie mehr
Inside Story
Berlin macht mobil - Rund 1000 neue U-Bahn-Züge für die deutsche Hauptstadt
Berlin header

Die Berliner Verkehrsbetriebe sind in Shopping-Laune. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, hat das Berliner Unternehmen einen Großauftrag für viele neue Fahrzeuge ausgeschrieben. Bis die ersten U-Bahn-Züge fahren, wird es allerdings noch einige Zeit dauern. Doch bis zum Jahr 2035 wird der reichlich betagte Fuhrpark grundlegend erneuert und zu 80 Prozent durch neue Fahrzeuge ersetzt.

Bis zu 1050 neue und moderne U-Bahn-Wagen sollen angeschafft werden, davon 346 schmale U-Bahn-Wagen (Linien U1 bis U4) und 704 breite U-Bahn-Wagen (U5 bis U9). Auch für neue Busse und...

» Lesen Sie mehr
Studie
EuroNCAP-Studie: Wenn der Dienstwagen Fußgänger erkennt
Open uri20150408 4069260 1lxiiak

Sicherheit ist im Fuhrpark immer ein Thema - besonders dann, wenn es um die Entscheidung geht, welche Fahrzeuge beschafft werden sollen. Nicht selten ist es die Ausstattung in puncto Safety, das den Unterschied ausmacht.

Die aktuelle Crashtest-Studie von EuroNCAP förderte teils überraschende Ergebnisse zu Tage: Es gab signifikante Änderungen im Rating in Bezug auf die Vorjahre. So wurden zahlreiche Sicherheitsassistenten in die Wertung aufgenommen und eine Differenzierung zwischen standartmäßigen Sicherheitsfeatures und optionalen Sicherheitskomponenten...

» Lesen Sie mehr

<< ältere Beiträge
Loader